Beruhigt Magnesium das Nervensystem?

Es wird deswegen auch als "Salz der inneren Ruhe" bezeichnet. Das liegt daran, dass es die Erregungsweiterleitung der Nerven dämmt, die den Stress hervorrufen. Die Stressanfälligkeit geht somit mit Magnesium zurück, man bleibt gelassener und erholt sich nach stressreichen Augenblicken viel schneller. Magnesium hilft außerdem dabei, die Muskeln zu entspannen, was auch Sportler zu wissen schätzen. Vorbeugen von Muskelkrämpfen durch Magnesium.

Übrigens Magnesium ist für Sportler sehr wichtig!

Wer beim Training seine Leistung erhalten will, benötigt eine zusätzliche Dosis Magnesium. Muskeln und Herz können dann mehr Energie produzieren und durch den Körper leiten, weshalb die Leistungsfähigkeit von Profiund Freizeitsportlern zunimmt. Nur durch das ausreichende Vorhandensein von Magnesium ist ein gutes Ausdauertraining überhaupt möglich.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel